Wir sind für Sie da!


0800 165 66 16*
24-h-Service-telefon


*kostenfrei innerhalb Deutschlands

Anmelden / Abmelden


Zum Login



In unserem geschützten Bereich finden Sie nützliche Informationen und Formulare

Service-Center


Service-Center der BKK VBU



Finden Sie uns vor Ort!

Rückruf Service

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, nutzen Sie einfach unser Rückrufcenter.

zum Rückruf Service

Newsletter


Newsletter



Lesen Sie aktuelle Informationen und Tipps in unserem Newsletter.

Lob&Kritik


Lob&Kritik



Wir freuen uns auf Ihre Anregung!

Kontakt


Kontakt



Schreiben Sie uns!

Gesundheitsnews

Befragung zum aktuellen Pflege-Thermometer 2018 hat begonnen

Mit dem Pflege-Thermometer 2018 startet die aktuell größte bundesweite Befragung von Einrichtungen der teil- und stationären Langzeitpflege. Ziel der Studie ist es, die Situation in den Pflegeeinrichtungen vor dem Hintergrund der zahlreichen gesetzlichen Neuerungen der letzten Jahre auf Bundes- und Länderebene sowie weiterer aktueller Herausforderungen zu untersuchen.

Etwa 13.500 Fragebögen sind jetzt an alle teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen in Deutschland versandt worden. Vier Wochen haben die Pflegedienstleitungen Zeit, sich an der Studie zu beteiligen. „In der stationären Langzeitpflege erleben wir seit geraumer Zeit enorme Veränderungen. Das betrifft unter anderem die Personalsituation, aber auch das Leistungsspektrum und Finanzierungsfragen. Die damit zusammenhängenden Entwicklungen wollen wir mit unserer Studie möglichst aussagekräftig erfassen“, betont Professor Michael Isfort, Leiter der Studie, und hofft auf eine möglichst hohe Beteiligung der Einrichtungen an der Befragung.

In den letzten Jahren hat sich seinen Worten zufolge viel verändert. Nicht zuletzt die etlichen Pflegereformen haben auf Bundes-, aber auch auf Landesebene vor allem für den stationären Sektor ihren Beitrag geleistet. All dies soll mit dem Pflege-Thermometer näher beleuchtet werden. Nicht zuletzt wegen des demografischen Wandels und der zunehmenden Pflegebedürftigkeit gewinne nach Angaben des Instituts die stationäre Langzeitpflege weiter an Bedeutung.

Die Ergebnisse der Studie sollen im Frühjahr 2018 vorliegen und konkrete Aussagen zum Leistungsspektrum und zu den Potenzialen der Einrichtungen, zur Personalsituation und -fluktuation, zur Sicherung der regionalen Versorgung, zum Einsatz neuer Technologien in den Einrichtungen sowie zur Finanzsituation und weiterer aktueller Entwicklungen ermöglichen. „Mit der Befragung möchten wir den Einrichtungen, den Kostenträgern, Verbänden und der Politik wieder repräsentative Daten und Grundlagen für Weichenstellungen in die Zukunft zur Verfügung stellen“, erläutert Professor Frank Weidner, Direktor des durchführenden Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V..

Seit 15 Jahren gibt es die Pflege-Thermometer-Reihe. Die aktuelle Studie stellt die neunte Erhebungswelle dar. Die Ergebnisse werden auf der Webseite des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V. kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zur Übersicht