Wir sind für Sie da!


0800 165 66 16*
24-h-Service-telefon


*kostenfrei innerhalb Deutschlands

Anmelden / Abmelden


Zum Login



In unserem geschützten Bereich finden Sie nützliche Informationen und Formulare

Service-Center


Service-Center der BKK VBU



Finden Sie uns vor Ort!

Rückruf Service

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, nutzen Sie einfach unser Rückrufcenter.

zum Rückruf Service

Newsletter


Newsletter



Lesen Sie aktuelle Informationen und Tipps in unserem Newsletter.

Lob&Kritik


Lob&Kritik



Wir freuen uns auf Ihre Anregung!

Kontakt


Kontakt



Schreiben Sie uns!

Gesundheitsnews

Bewegung im Alltag senkt Sturzrisiko

Ob Treppensteigen oder Einbeinstand beim Zähneputzen: Schon ganz einfache Übungen im Alltag können bei älteren Menschen die Beweglichkeit verbessern und das Sturzrisiko senken.

Aus diesem Grund haben australische Forscher bereits vor einigen Jahren ein spezielles Programm entwickelt. Das Lifestyle Integrated Functional Exercise Program (LiFE) soll Senioren ab 70 Jahren dazu animieren, mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren. Mit Erfolg, wie sich zeigte: Das Sturzrisiko der Teilnehmer sank um etwa ein Drittel.

Noch effektiver wäre es jedoch, ältere Menschen würden eher mit dem Training beginnen, um fit und unabhängig bleiben zu können. Daher versuchen Wissenschaftler der Universität Heidelberg derzeit, das LiFE-Programm an Menschen ab 60 Jahre anzupassen. Dazu wollen sie die Übungen einerseits so gestalten, dass sie auch körperlich noch fitten Menschen Herausforderungen bieten. Andererseits soll die Schulung zukünftig einfacher ablaufen. Vorgesehen ist beispielsweise nur noch ein Hausbesuch statt bisher sieben. Denkbar wäre auch eine Gruppenschulung oder ein Training per Handy-App. Diese Konzepte werden derzeit in Studien überprüft.

Quelle: Universität Heidelberg/Medical Mirror

Zur Übersicht