Wir sind für Sie da!


0800 165 66 16*
24-h-Service-telefon


*kostenfrei innerhalb Deutschlands

Anmelden / Abmelden


Zum Login



In unserem geschützten Bereich finden Sie nützliche Informationen und Formulare

Service-Center


Service-Center der BKK VBU



Finden Sie uns vor Ort!

Rückruf Service

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, nutzen Sie einfach unser Rückrufcenter.

zum Rückruf Service

Newsletter


Newsletter



Lesen Sie aktuelle Informationen und Tipps in unserem Newsletter.

Lob&Kritik


Lob&Kritik



Wir freuen uns auf Ihre Anregung!

Kontakt


Kontakt



Schreiben Sie uns!

Gesundheitsnews

Im Winter können Piercings gefährlich werden

Größere metallene Piercings und Ohrringe können im Winter zu Erfrierungen an den Ohren führen.

Bei niedrigen Temperaturen können größere Ohrringe und Piercings zur Auskühlung vor allem an der dünnen Haut der Ohren führen. Gerade bei schneidendem Wind oder sehr großer Kälte nimmt das Metall die niedrigen Temperaturen schnell an und strahlt damit auf das umliegende Gewebe aus. Warnende Schmerzen in den Körperpartien werden durch Kälte oft unterdrückt, so dass es sogar zu unbemerkten Erfrierungen kommen kann.

Daher sollte flächiger Metallkörperschmuck möglichst abgelegt werden, empfiehlt Dr. Matthias Lohaus, Berliner Landesverbandsvorsitzender vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. Zumindest aber sollten die Ohren mit einem Schal, einem Stirnband oder einer Mütze warm gehalten werden. Das hilft gleichzeitig auch gegen Mittelohrentzündungen und andere Ohrinfektionen.

Quelle: HNO-Ärzte im Netz

Zur Übersicht